Amazon Empfehlungen:

Schulden-Pilot - Tipps & Tricks

Tipps & Tricks & GEZ

Die Sache mit der GEZ

Neulich beim zappen durch die verschiedenen TV-Kanäle ist mir auf den Videotext Seiten der diversen privaten Anbieter immer wieder ins Auge gefallen, dass dort mit der Headline "GEZ - So kommen Sie raus" oder "Endlich keine Rundfunkgebührenpflicht mehr" Ich habe mich gefragt was dahintersteckt und mir eine der vielversprechenden Seiten angesehen. Wie nicht anders zu erwarten, fand ich dort nur den Hinweis, dass eine Befreiung der Rundfunkgebührenpflicht grundsätzlich möglich sei. Dazu senden man eine SMS an XXXXXX (2,99 Euro) oder Faxabruf unter 0900/XXX für 1,99 Euro/ Minute. Meiner bescheidenen Ansicht nach ist das Abzocke.

Wer interessiert sich in der Regel dafür, aus der Gebührenpflicht zu entkommen? Meist Personen die es nicht so dicke haben und denen die 17,03 Euro im Monat weh tun. Wem diese 17,03 Euro bereits weh tun, noch dazu verführen, für eine einfache Information, welche völlig Kostenlos auf den Internetseiten der GEZ stehen und abgerufen werden können, 2 - 4 Euro per SMS oder Faxabruf zu zahlen ist unverschämt und bereichert sich an der Armut und Unwissenheit der Bedürftigen Personen.

Wer also zählt zu den berechtigten Personenkreis? Das sind in der Regel alle die Bürger, welche ALGII (Hartz IV) bekommen, Sozialhilfe, Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, einige Empfänger von Ausbildungsförderung nach dem  Bundesausbildungsförderungsgesetz, Sonderfürsorgeberechtigte im Sinne des § 27 e des Bundesversorgungsgesetzes, viele Behinderte mit mindestens 80% (RF Merkmal), Blinde, Empfänger von Hilfe zur Pflege oder Pflegezulagen.

Wer demnach zu den berechtigten gehört, oder einfach glaubt, von den Rundfunkgebühren befreit werden zu können, kann sich bei der GEZ einen Antrag besorgen, diesen Ausfüllen und darauf warten wie die GEZ darüber befindet.

zurück | Startseite | zum Tipps-Archiv

Werbepartner