Amazon Empfehlungen:

Schulden-Pilot - Die eidesstattliche Versicherung

Offenbarungseid

so nannten wir es früher

Wenn der Gerichtsvollzieher bei Ihnen war und ohne Erfolg das Feld räumen musste ist das kein Sieg im eigentlichem Sinne, denn in der Regel wird er ein weiteres mal kommen, oder er nimmt Ihnen gleich beim ersten Besuch die eidesstattliche Versicherung ab. Dabei wird er mit Ihnen das so genannte Vermögensverzeichnis ausfüllen. Beachten Sie im jeden Fall das nur das zum Eintrag kommt, was Sie dem Gerichtsvollzieher erzählen. In den seltensten Fällen hinterfragt der Gerichtsvollzieher Ihre Antworten, was unter Umständen zu Problemen führen kann. Machen Sie in der eidesstattliche Versicherung unwahre Angaben, so werden Sie wegen "Meineid" belangt werden können.

Aber was ist der Sinn der eidesstattliche Versicherung?
Anhand des Vermögensverzeichnisses kann der Gläubiger erkennen ob bei Ihnen Möglichkeiten bestehen zu pfänden. Da Sie alle Bankverbindungen angeben "müssen" und auch der Arbeitgeber genannt werden muss, besteht hier Zugriff per Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, die Konten und die Gehälter zu pfänden.

Nun zum richtig unangenehmen einer eidesstattliche Versicherung. Sie wird beim zuständigem Amtsgericht in das Schuldnerverzeichnis eingetragen. Weitere Informationen dazu hinter dem Link. An dieser Stelle eine persönliche Bitte: machen Sie von den Moment an dem Sie die eidesstattliche Versicherung abgegeben haben keine neuen Schulden mehr. Sollten Sie diese neuen Schulden nicht bezahlen können, kann Ihnen Betrug unterstellt werden.

zurück | Startseite | eidesstattliche Versicherung Seite 2

Werbepartner